Neubau eines Erweiterungsgebäudes mit 26 Einzimmer-Appartments.

Das Wohnheim für suchtmittelabhängige Patienten besteht aus mehreren Gebäudeteilen, die durch einen neuen 2-geschossigen Gebäuderiegel zu einem Ensemble zusammengefasst werden. Alt und Neu werden über einen verglasten Zwischenbaukörper verbunden, der als Mehrzweckraum genutzt wird. KfW-Effizienzhaus mit barrierefreier Erschließung und rollstuhlgerechten Zimmern in Teilbereichen.

Generalplanungsauftrag mit diversen Fachingenieurleistungen über alle Leistungsphasen. Baubeginn April 2021, Fertigstellung Juni 2022.

 

seit 2020